Stolperstein-landscape.png



Online Sichtbarkeit – 3 Stolpersteine für Unternehmer

 

 

  • Facebook Posts machen
  • Instagram bedienen
  • Eine Webseite online schalten
  • Einen You Tube Kanal betreiben
  • Einen Blog schreiben
  • Hier und da Twittern

Und dennoch stehen die Kunden nicht Schlange?

Wie gelingt es, mit möglichst wenig Aufwand online sichtbar zu sein, sodass mittelfristig Kunden gewonnen werden können?

Leider gibt es 3 Stolpersteine, die einer erfolgreichen Sichtbarkeit im Wege stehen.

  • Es gibt keine Digital Marketing Strategie.
  • Die Digital Marketing Aktivitäten werden nur halbherzig ausgeführt.
  • Alle Aktivitäten dienen nur dem Verkauf.


Es gibt keine Digital Marketing Strategie

Eine Webseite ist das A und O und ein YouTube Kanal gehört heute einfach dazu! Auch wird gemunkelt, dass Instagram das neue Schwarz ist. Und um andere Unternehmer zu erreichen, muss man unbedingt auch noch Linkedin bedienen. Bestehende Kunden bedient man mit E-Mail Marketing. Und nur um sicher zu sein, erstellt man alle möglichen Social Media Kanäle und versucht, hier und da mal einen Post zu setzen.

 

Das tönt stressig und führt wahrscheinlich auch nicht zum gewünschten Erfolg. Denn: wer sein Medium nicht kennt, wird es höchstwahrscheinlich nicht optimal nutzen. Und das hat Konsequenzen: der Algorithmus des Kanals straft Täter, die keine Strategie verfolgen, mit minderer Reichweite.

 

Es droht eine Verzettelung. Und wie in jedem Metier bringt das kein Segen.

 

Ich empfehle, sich eine Strategie zu überlegen, die einfach umsetzbar und authentisch ist. Gerne gibt ein Digital Marketing Profi Tips und Tricks und setzt bei Bedarf in Zusammenarbeit eine solche Strategie auf.

 

Beispiele:

  • Ein Küchenbauer erstellt immer nach Fertigstellung eines Projektes professionelle Fotos und postet diese auf 3 Social Media Kanälen ohne grossen Kommentar. Die eigene Webseite ist mit denselben Fotos gestaltet, es gibt ein identisches Bild (Filter, Farben…)

 

  • Eine Lifestyle Beraterin erstellt wunderschöne Fotos und postet diese konsequent mit derselben Schrift, Filter und Text-Stil auf Instagram. Monatlich macht sie eine 5-Tages-Challenge zum Thema früh aufstehen und Motivation.

 

  • Ein Schuhmacher erstellt für Facebook wöchentlich ein kurzes Video Clip (mit dem Smartphone) zu einem Flick-Auftrag und erklärt auch gleich, was er beim vorgestellten Schuh flicken muss und welche Werkzeuge dafür zu verwenden sind. Das ist sehr interessant, weil man grundsätzlich eher wenig über diesen Beruf weiss (eine Konsequenz der bis vor Kurzem herrschenden Wegwerf-Gesellschaft).

 

  • Eine Liedermacherin / Bilderbuchautorin erstellt eine Werbeanzeige und stellt darin ihr Produkt motivierend und fröhlich vor. Diese wird auf Facebook und Instagram ausgestrahlt. Sie verkauft damit die meisten ihrer Tonträger und kann nach einigen Monaten zwei weitere Produktionen finanzieren und sich damit nach einem Jahr den Lebensunterhalt finanzieren.

 

Aber Achtung: eine Digital Marketing Strategie ist keine Kampagne, die nach 3 Monaten wieder versandet. Sie sollte so aufgebaut sein, dass sie langfristig umsetzbar ist. Und dafür muss jemand zuständig sein. Denn sonst verschwinden die Aktivitäten nach dem ersten Hype wieder im Alltag und der Digital Marketing-Kanal wird wieder vernachlässigt. Glücklicherweise gibt es Dienstleister, die sich genau darauf spezialisiert haben und die sowohl eine Strategie erstellen als auch umsetzen können.

Eine andere Möglichkeit ist es, z.B. einen Social Media-fitten Wochenplatz-Mitarbeiter einzustellen und ihm die Umsetzung anzuvertrauen. Oder die Aufgabe einem bestehenden Mitarbeiter abzugeben. Entsprechend müsste jedoch dann auch das Pflichtenheft angepasst werden und der Erfolg der Umsetzung sollte beim Mitarbeitergespräch thematisiert werden und lohnwirksame Konsequenzen haben.

Diese Aufgabe so nebenbei dem Lehrling anzuhängen, geht gar nicht. Denn dieser hat normalerweise nicht einfach mehr Zeit, um neben dem üblichen Pensum auch noch eine Digital Marketing Strategie zu erstellen und umzusetzen.




Digital Marketing Aktivitäten werden nur halbherzig ausgeführt

Ohne Strategie ist Digital Marketing schwierig. Aber wenn die einzelnen Aktivitäten nur aus dem Grund ausgeführt werden, weil das halt auch noch dazugehört, dann wird das garantiert halbherzig daherkommen.

Beispiele:

  • Deine Broschüre oder die Texte von Webseite oder Social Media Posts sind voller Schreibfehler. Und dies, obschon man heute mit 2 Klicks bezahlbare Korrektur-Dienstleistungen in Anspruch nehmen könnte. Dies kommuniziert, dass es einem egal ist, ob der Kunde in korrektem Deutsch angesprochen wird. Professionalität scheint bei diesem Unternehmen kein Wert zu sein. Warum soll ich also hier einkaufen?

 

  • Durch die grosse Arbeitslast reicht es einfach nicht, regelmässig auf einem oder mehreren Social Media Kanälen zu posten. 1-3 mal pro Monat einen Post abzudrücken kommuniziert jedoch, dass man dies eher als Last anstatt als Lust empfindet. Auch hier empfindet der Kunde fehlende Professionalität.

 

  • Die Posts kommen emotions- und fantasielos daher. Da ist keine Leidenschaft zu spüren. Das kommuniziert dem Kunden, dass dieselbe Haltung auch mit der angebotenen Dienstleistung in Zusammenhang stehen könnte. Und wer will schon Produkte oder Dienstleistungen, dessen Hersteller oder Verkäufer keine Leidenschaft dafür aufbringt?

 

Das Schlimmste ist, dass sich Halbherzigkeit unweigerlich kommuniziert. Das ‘drückt düre’, es transpiriert. Halbherzigkeit kann nicht nicht kommuniziert werden!

 

Der Kunde jedoch, möchte wissen, WER man bist, WAS gemacht wird, WIE jemand arbeitet, WELCHE Werte einem Unternehmer wichtig sind, etc. Er möchte eigentlich Authentizität und eine Nähe zum potentiellen Dienstleister / Verkäufer.





Frontpage-Freebie_2.jpg

Alle Aktivitäten dienen nur dem Verkauf

Mit jedem Post, jeder Aktion wird ein Produkt beworben, oder auf eines hingewiesen. Immer wieder werden Problemlösungen vorgestellt, die keinen Unterhaltungswert haben. Die Posts können nicht genossen werden, sie locken kein Lächeln hervor. Mit dieser Strategie bringt man kein Genuss in Verbindung mit dem Unternehmen.  

 

Ernsthaft, wer will schon einen faden Eindruck hinterlassen?

 

Und ganz im Ernst, wer will schon Langeweile einkaufen?

 

Da gehört ‘Schpeuz’ dazu. Humor, Bloopers, lustige Ereignisse, nachdenklich stimmende Sprichworte mit Tiefgang, Ehrlichkeit und offene Kommunikation…

 

Der potentielle Kunde wird die angebotene Dienstleistung oder das angebotene Produkt vielleicht erst in 1-2 Jahren in Anspruch nehmen, weil momentan kein Bedarf besteht. Muss er sich aber bis dahin immer nur Produkte-Posts über sich ergehen lassen?

 

So schwinden die Chancen, dass er effektiv Kunde wird, rapide!

 

Wie wäre es, wenn dieser potentielle Kunde einen authentischen Dienstleister erleben würde, der Schwieriges und Lustiges erlebt und dies auch mit der Welt kommuniziert? Das finde ich sympathisch. Jemand, der zwar gut arbeitet oder ein gutes Produkt anbietet, sich aber nicht allzu ernst nimmt, ist genau der Partner, vom dem ich etwas abkaufen will.

 

Aber welcher Unternehmer will schon ein Chaos in der Werkstatt der Welt präsentieren?

Nun, was, wenn es in einem Vorher (Chaos) – Nachher (Ordnung) Post daherkommt? Das finde ich sehr sympathisch, denn Chaos kennen die meisten. Wer sich dessen bewusst ist, es sogar zeigen kann und dann aber auch die Ordnung präsentiert, ist für mich glaubhaft.

 

Wie wäre es, einen Mitarbeiter oder sich selber beim ‘normalen’ Arbeiten zu filmen und diesen Clip dann in super-Speed zu posten? So sieht der Kunde, wie z.B. eine Küche oder gar ein Haus in Windeseile entsteht.

 

Fazit

Eine erfolgreiche Digitale Sichtbarkeit ist harte Arbeit. Sie bedarf einer Strategie und einem Plan für die Umsetzung. Ich rate, mindestens den Anfang mit einem professionellen Digitalen Marketing Experten anzugehen, wie z.B. mit Renker Works. Meistens bieten solche Dienstleister auch Ideen, wie die Umsetzung schlank, aber dennoch effektiv gestaltet werden kann.

Ohne Strategie kann man auch Schaden anrichten, weil der Kunde vieles zwischen den Zeilen spürt. Unlust nimmt man wahr und bezieht es automatisch auf den Rest des Unternehmens.

Eine gute, passende Strategie, Digital Media Aktivitäten mit Herz und authentische Posts aus dem Alltag sind der Start einer erfolgreichen Sichtbarkeit im Digital Marketing für jeden Unternehmer und Dienstleister.












empty